Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007ceec/phpBB3/includes/bbcode.php on line 483
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3824: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/bbcode.php:483)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3826: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/bbcode.php:483)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3827: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/bbcode.php:483)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3828: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/bbcode.php:483)
postmoped.de • Thema anzeigen - zündapp roller RS 50

Welcome Guest: Anmelden | Registrieren Aktuelle Zeit: 17.10.2018, 16:00

Foren-Übersicht Roller, Mopeds und Motorräder der Deutschen Bundespost Hallo, ich bin der/die Neue! zündapp roller RS 50

Hier könnt ihr euch vorstellen...

zündapp roller RS 50

Beitragvon 70s_spirit am 11.09.2009, 02:31

Hallo, erst mal zur Person.
Ich heiße Michel, wohne im gemütlichen Bonn.
Ich habe mir vor kurzem eine Zündapp RS 50 gekauft, Baujahr 1963!
Super cooles Teil. Er war teilrestauriert, ich hab ihn aber noch mal komplett zerlegt und wieder zusammengebaut, dabei alle möglichen Verschleißteile ersetzt, Zündung & Funke ist jetzt Top, kabel alles o.k., Züge neu und leichtgängig, sie springt auch direkt an, und sollte eigentlich super laufen.
Dennoch habe ich 2 Probleme und hoffe Ihr könnt mir helfen.
1. Bei Anfahren geht (fast) gar nichts, sie zieht von unten sehr schlecht rauf, klingt untertourig, wenn sie auf Tempo kommt, gehts richtig ab. Habe die Zündung schon auf früh verstellt, das ist etwas besser, aber sie kommt nicht aus den Füßen.
Ich habe den verdacht, das es am Vergaser liegt, es ist ein: 1/17/67 !!, laut den Papieren sollte es ein 1/17/115 A sein, aber das wird nicht grundsätzlich das Problem sein. Er hat innen ein en Blechschwimmer, dem ich nicht mehr richtig traue, die Halterung auf der er sich bewegt ist angelötet un d es scheint mir so, als ob er die auf/ab bewegung nicht mehr optimal auf die Nadel überträgt. Könnte das die Probleme erklären???
Hat da einer eine Ahnung oder Erfahrungen??
2. Meine Hinterradbremse ist das Mysterium ?!?!?! Sie hat neue Beläge, im Stand, wenn man das Rad mit Hand dreht und tritt, steht es sofort,so wie's sein soll, wenn man ihn so rollt, bremsrt es auch noch, wenn man aber fährt, bremst NIX mehr und es klackt, so aöls ob Metall auf Metall schlägt??
What's that?? So kann ich eh nicht fahren, Vergaser hin oder her.
Wer kann mir helfen das Teil perfekt zum laufen zu bringen?
Gibt's einen Zündapp Freak, Schrauber,Club, Liebhaber etc. hier in Bonn oder Nähe??
Würde mich freuen,
lieben Dank i.V.,
Micha
70s_spirit
Fahrradkurier
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.09.2009, 02:10

Re: zündapp roller RS 50

Beitragvon firlefranz am 11.09.2009, 14:11

Hallo Micha und willkommen an Board,

hast du mal ein Bild von deinem Bing 1/17/67? Theoretisch könnte auch dieser passen. Die Nummerierung sagt selten was über die Passgenauigkeit aus. Gerade in meinen Combinetten habe ich das drin, was gerade da war und passt.
Rein theoretisch klingt das Motorverhalten, was du beschreibst korrekt. Der RS50 ist ein Kleinkraftrad ohne Drosselung des Motors. Das bedeutet, dass das wirkende Drehmoment komplett in den oberen Drehzahlbereich verschoben ist. Zum losfahren bringe ich den Motor auch immer erst im Stand auf Touren. Beim Einkuppel reißt es mich fast auf den Gepäckträger. Das kann man mit einem normalen Mopedmotor nicht vergleichen. Diese Maschinen brauchen einfach Drehzahl. Das Phänomen wirst du auch merken, wenn du dich mal verschaltet hast und dann in einem zu großen Gang untertourig fährst.
Kriegt er denn bei den hohen Drehzahlen genug Sprit oder ersäuft er (fehlt ihm die Kraft?)? Falls du derartiges merkst, häng die Nadel im Vergaser niedriger. Bei gegenteiligem Verhalten muss sie weiter hoch.
Das Geräusch am Vorderrad kann mehrere Ursachen haben. Hast du unter dem Bremsknebel die Passscheiben wieder verbaut, die dort bei Bedarf hingehören? Die sind bis auf 1/10mm angepasst. Das könnte derartige Probleme erklären. Genauso wenn Passscheiben in der Achse zwischen Bremsteller und Nabe oder zwischen Bremsteller und Gabel fehlen. Das muss alles 100%ig stimmig laufen.
Bei den Schläuchen vom R/RS50 musst du aufpassen, dass du dir welche mit geradem Ventil kaufst. Die gebogenen Dinger reißen ab, weil für die Biegung kein Platz ist.

Du kannst gerne ein paar Bilder einstellen (wie das geht steht hier unter Smaltalk). Daran lässt sich vieles einfacher erklären.

Viele Grüße und viel Erfolg
Cornelius :wink:
Benutzeravatar
firlefranz
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 391
Registriert: 13.12.2006, 13:29
Wohnort: Halle an der Saale

Re: zündapp roller RS 50

Beitragvon 70s_spirit am 22.09.2009, 09:14

Hallo, nun endlich habe ich Deine Antwort gefunden, hab immer in der falschen Ecke gesucht.
Also, zur Bremse. Das klackern kommt vom Bremsschild. Der hat auf dem Arretierbolzen Spiel, immer beim Bremsen schägt er da kurz an. War da mal was drum?? Oder muß man das unterlegen??
Bremswirkung ist hinten noch immer mäßig, wenn man voll drauftritt, bremst es schon, aber kein Vergleich zur Vorderbremse, die satt und kräftig zufasst. Wie bremst Deine Hinterradbremse?? Eine Trommelbremse sollte doch eigentlich gut zupacken.
Zum Vergaser, der 1/17/67 ist mit dem 1/17/115A quasi identisch, nur die Kaltstartvorrichtung ist anders angebracht, konnte ich aber umbauen, ohne Problem. Habe einen 1/17/115A gebraucht bekommen, aber das selbe Problem gehabt. Überlaufen & Versaufen!! Habe den Schwimmer mal nachgebogen, so das er bei auf dem Kopf stehenden Vergaser waagerecht auf der Schwimmerdüse aufliegt, laut Bing - Techniker richtig. Düs ist o.k., Gummispitze schließt luftdicht den Kanal. Ist auch besser nun.
Momentan ist: ND 2,15, HD 70, Düsennadel von oben in 2. Kerbe (von 4 Kerben).
Bin heute mal wieder gefahren, war schön, sie geht nicht mehr aus im Stand oder an der Ampel, nur einmal ist sie nach einem Stück Vollgas beim Gaswegnehmen ausgeblubbert, versoffen, war nichts zu machen, außer x mal treten mit Benzinhahn zu usw...! Beim Blick auf den Vergaser liefs nur so über, habe dann die Standgasschraube mal weiter reingedreht, seit dem lief bis jetzt alles o.k., das scheint also sporadisch aufzutreten.
Ich habe mir aber einen flammneuen 1/17/115A bestellt, zusätzlich mal eine 68 HD zum testen, und habe jemand, der mir den Ansaugstutzen auf den Vergaser anpasst,(Abdrehen, Metallbuchse aufpressen, wieder auf Maß abdrehen), da zwischen Stutzen und Vergasereinschub richtg 'Spiel' ist, Falschluft inbegriffen, wenn er drausitzt, kann man richtig Klackgeräusche machen, eigentlich sollte die Verbindung doch satt und saugend sein, davon ist es weit entfernt. Das Problem hatte ich mit dem 1/17/67 auch, da war schon ein Haarriß um die Schraubstelle, wohl bei dem Versuch ihn richtig dicht zu ziehen entstanden, Guß ist halt (fast) nicht dehnbar.
Die Stutzen 276-04 120 gibts nicht mehr und die gebrauchten sind auch runter.
Bis auf die Bremse und Vergaserprobleme ist aber nun alles fertig + o.k., hoffe, das auch noch in den Griff zu kriegen, um endlich nur noch zu fahren. Ich habe ein paar Resonanzen bei gewissen Drehzahlen, irgendwas
vibriert da, hast Du das auch, weißt Du was das ist. Eine Stelle ist der Scheinwerfergehäuse - Oberteil und der Gasgriff rappelt auch. Und irgendwas hinterm beinschild, glaube die Züge,
aber genug für's erste,
lieben Gruß,
Micha
P.S. das mit Bilder hat nicht funktioniert, muß ich mal schauen.
70s_spirit
Fahrradkurier
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.09.2009, 02:10

Re: zündapp roller RS 50

Beitragvon firlefranz am 01.10.2009, 12:54

Hi Micha,

bei der Bremse sollte gar nichts Spiel haben. Der Arretierbolzen wird mit Passscheiben im Zehntel Millimeterbereich eingepasst. Ich glaube von außen kam da auch noch eine Gummischeibe drunter. Da bin ich mir aber gerade nicht so sicher.
Meine Hinterradbremse zieht an wie Sau, nur das Problem ist, dass das Gewicht des Rollers allgemein etwas schlecht verteilt ist. Wenn ich zu doll auf das Pedal drücke, blockiert das Rad und rutscht auf der Straße.
Bzgl. des Stutzens schau mal bei Ebay. Ich habe damals für gut 10Euro einen bekommen. Ob das großes Glück war, weiß ich nicht.
Vibrationen habe ich nur vom Vorderrad, weil es einen minimalen Schlag hat. Den merke ich aber erst ab gut 60km/h und darüber. Ansonsten klappert da nix. Schau mal nach, ob die Griffe am Lenker noch gut verschraubt sind und kontrolliere den Tacho. Mehr würde mir jetzt auch nicht einfallen - auch beim Beinschild nicht. Ich habe allerdings mein Beinschild mit ein paar Flacheisen verstärkt, weil mir die Originalkonstruktion zu niftlig war.

Gruß
Cornelius
Benutzeravatar
firlefranz
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 391
Registriert: 13.12.2006, 13:29
Wohnort: Halle an der Saale

Re: zündapp roller RS 50

Beitragvon 70s_spirit am 04.10.2009, 08:56

Hi Cornelius,
das mit dem Gerappel ist Geschichte, an den Griffen mußte alles ordentlich nachgezogen werden,
innen fehlte am Gasgriff diese breite Feststellsxchelle innen, das Beinschild hab ich mit eier dünnen
Gummimatte zwischen Rahmen und Schild ruhiggestellt, das war's.
Der neue Vergaser ist top und passt ziemlich gut auf den Stutzen,es gibt eine gute Methode ein, jedliche
Falschluft auszuschließen, selbst wenn viel Spiel da ist. Die Öffnung am Vergaser, die auf den Stutzen ge-
schoben wird hat innen ja einen Anschlag, auf diese runde Anschlagfläche eine rundum eine Schicht ' flüssige
Motordichtung, diese blaue/grüne Zeug das aushärtet und benzinfest ist, Vergaser gerade drauf und festziehen.
Die Feststellschraube braucht den Vergaser nur noch festzuklemmen. Das Zeug dichtet perfekt ab.
Ich habe nun eine der Retro Zigarren nun drunter, es war irgendein 28er Auspuff drunter, seitdem hat sie auch kein Loch mehr beim Beschleunigen, läuft nun um die 70 km/h und zieht bis dahin super durch. Allerdings ist der Nachbau - Krümmer in der Mitte nur 28, und die Retro Zigarre ist kürzer und etwas schmaler als eine Original zigarre. Das nimmt wohl auch noch etwas Leistung.
Ich suche nach einem Original Krümmer und Auspuff, wenn Du was weißt, oder hast......!!
Ach ja, mir fiel auf, das so auf dem ersten km das Möff im 1. + 2. Gang, wenn man ihn hochzieht, abbricht,
erst nach einiger Zeit zieht sie diese Gänge bis oben duch, ist das normal, weil der Motor noch kalt ist?
Oder ist vielleicht doch die Düse zu groß oder klein?
Wie früh hast Du die Zündung stehen??
Gruß,
Micha
70s_spirit
Fahrradkurier
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.09.2009, 02:10

Re: zündapp roller RS 50

Beitragvon firlefranz am 04.10.2009, 13:08

Hey Micha,

ja, das Problem, dass die ersten zwei Gänge am Anfang nicht richtig ziehen, kenne ich auch. Das Scheint normal zu sein. Mich errinert das immer an den ersten Werner-Film, wo er den Gashahn bis zum Ende aufreist und dann der ganze Müll (Fischgräten, Schrauben und was weiß ich nicht noch alles) aus dem Auspuff geflogen kommt. Wird bei uns wohl so ähnlich sein. Aber wenn der Motor erstmal warm ist, rennt er wie Sau. Ich habe meinen RS50 schon auf gut 85km/h laut Tacho bekommen.
Der Anselm (siehe Fahrzeugregister) hat mir bzgl. der Töpfe beim RS50 mal erzählt, dass die Nachbautöpfe einiges an Endgeschwindigkeit nehmen. Selbst bei den Orignalen gab es zwei Verschiedene - den Einteiligen und den Zweiteiligen. Der Einteile bringt wohl noch mal 5km/h mehr, daher habe ich diesen verbaut. Ich hatte damals die freie Wahl, weil ich noch einen zweiten RS50 hatte. Der ist aber inzwischen samt aller Anbauteile verkauft. Daher kann ich dir diesbezüglich nicht weiter helfen. Schau aber vielleicht mal bei http://www.zuendapprollershop.de im Forum. Dort kriegst du vielleicht was Gebrauchtes.
Bzgl. der Zündung müsste ich mal meinen Kumpel fragen. Der hat nämlich den Motor für mich überholt. Mir fehlt noch so einiges an Spezialwerkzeug, um mich tiefgründiger an Motoren zu vergreifen. Kleinere Reparaturen kann ich aber durchaus machen.

Gruß
Cornelius
Benutzeravatar
firlefranz
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 391
Registriert: 13.12.2006, 13:29
Wohnort: Halle an der Saale

Re: zündapp roller RS 50

Beitragvon 70s_spirit am 06.10.2009, 01:03

Hallo Cornelius,
ja, den Anselm kenne ich inzwischen, der hat mir schon Super geholfen, ich kann Ihn nur bestens und wärmstens
empfehlen. (Der ist in einem früheren Leben bestimmt mal eine RS 50 gewesen). War 2 mal schon da:
Geguckt, geblickt, gemacht, funktioniert, so finde ich das gut.
Er wohnt halt bei mir um die Ecke, 10 Minuten Fahrt.
Die Webadresse geht nicht, hat sich vielleicht verändert ???
Apropos Zigarre, Ich werd mal weiter suchen, irgendwann wird wohl mal eine zu erstehen sein, falls jemand das
hier liest : ich suche Original Zigarre für RS 50 Super, einteilig und den original Krümmer!! Bitte melden, wer was hat,
lieben Gruß (an alle),
Micha
70s_spirit
Fahrradkurier
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.09.2009, 02:10

Re: zündapp roller RS 50

Beitragvon 70s_spirit am 02.12.2009, 04:52

Hallo Cornelius,
lange nicht mehr gemeldet. Wie geht's?
Ich habe kürzlich einen original Krümmer + gleich 2 Originale Zigarren bekommen, eine 1- und eine 2teilige.
Wollter mal Dich fragen, wie Du einen Auspuff innen reinigst. Früher, (in den 70ern) habe ich meine Hercules-Pötte ausgebrannt,ich würde was einfacheres aber bevorzugen. Was ist mit Natronlauge, oder Backofenreiniger, die man eine Nacht einwirken läßt und dann ausspült + mit dem Kompressor oder Hochdruckreiniger ausbläßt,vielleicht am besten mit Kaltreiniger, haben wir früher in der Schlosserei benutzt, das geht eigentlich sehr gut.
Würde mich über eine Info freuen,
Gruß,
Micha
70s_spirit
Fahrradkurier
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.09.2009, 02:10

Re: zündapp roller RS 50

Beitragvon firlefranz am 04.12.2009, 08:55

Hi Micha,

gut geht's, danke der Nachfrage. Bisher habe ich Töpfe und Krümmer auch immer ausgebrannt - Sprit rein, geschüttelt, angezündet, Heißluftfön davor und dann warten. Die Nachbarn freuen sich immer :evil:
Mit Kaltreiniger wird es sicher auch gehen, nur länger dauern. Pass auf, dass du ein Becken hast, was groß genug ist, in dem die Teile eine Weile (evtl. sogar Tage) einweichen/wirken können.

Die groben Ölkohleklumpen klopfe ich von außen erstmal immer ganz vorsichtig mit einem Gummihammer ab. Was ich auch schon gehört habe, ist die Methode mit Bohrmaschine und Bowdenzug. Du spannst ein altes Stück Bowdenzug samt Nippel am Ende ins Bohrfutter und steckst es in den Topf oder in den Krümmer. Der Nippel tanzt dann im Inneren und schlägt größere Stückchen ab. Ist eher was als Vorbehandlung.

Gruß
Cornelius
Benutzeravatar
firlefranz
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 391
Registriert: 13.12.2006, 13:29
Wohnort: Halle an der Saale


Zurück zu Hallo, ich bin der/die Neue!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron